Mittwoch, 11. Oktober 2017

Memademittwoch

ganz begeistert bin ich von Claudias wunderschönem Mantel.

Auch mein Blusen-Projekt brauchte mehrere Anläufe, bis ich am Wochenende die Bluse endlich fertiggestellt hatte.




Den Stoff einen leichten, weich fallenden Jeansstoff aus reiner Baumwolle, habe ich im örtlichen Stoffladen gefunden. Der Schnitt ist das Kimonokleid bzw. die Kimonobluse aus dem Schnittmusterkiosk von Frau Crafteln. Im Februar hatte ich mir bereits eine Bluse  nach dem Schnittmuster genäht und für die nächste Version einige Änderungen geplant. Mit dieser Bluse bin ich dann vor knapp zwei Monaten angefangen.

Das Oberteil habe ich um ca 2 cm gekürzt und auch eine Größe kleiner (Gr.5) zugeschnitten, als beim letzten Mal und ab Taille dann in Gr. 6 wie gehabt.
 
Die Ernücherung kam dann bei der ersten Anprobe, die Bluse war zu eng. Also nochmal alle Nähte aufgetrennt und soviel Nahtzugabe wie möglich rausgelassen. Die Bluse lag dann halbfertig herum, mein Elan war verflogen. Da ich es aber nicht mag, ein neues Projekt zu beginnen, ohne das vorherige zu beenden, setzte ich mich am Wochenende an die Maschine und stellte die Bluse fertig.
    
O.K. bei der nächsten Bluse gibt es noch einige Änderungen, aber die Bluse ist durchaus gelungen. Mir gefällt die Schnittführung, die großen Nahttaschen und besonders der Tragekomfort.



Das obere Rückenteil wird im schrägen Fadenlauf zugeschnitten und ist somit dehnbar. Dadurch hat man sehr viel Bewegungsfreiheit, ein tolles Tragegefühl.

Insgesamt bin ich aber mit dem Projekt sehr zufrieden und reihe mich gerne beim heutigen MeMadeMittwoch ein.